[Review] Hask Keratin Protein Haarpflege- Serie



 Ich wurde gefragt, ob ich Lust hätte, eine neue Haarpflegeserie von Hask zu testen. Da sich meine Haare etwas verändert haben in den letzten Monaten, probier ich immer gerne Neues aus.
Vor kurzem erhielt ich also ein Paket mit der gesamten Serie, worüber ich mich sehr gefreut habe.





 Hask Keratin Protein Haarpflegeserie
 - PR-Sample -

Die Haarpflegeserie Keratin Protein enthält ein Shampoo, eine Spülung, eine Haarkur und ein Haaröl. Also alles, was man zur Pflege benötigt.


Das Haar soll mit dem Shampoo sanft gereinigt werden und mit den Pflegeprodukten (Spülung, Haarkur und Öl) repariert. Denn die Produkte enthalten 4 verschiedene exotische Öle, die das Haar nähren: Kokosnussöl, Sesamöl, Olivenöl und Jojobaöl. Wie man sieht, eine ordentliche Portion an Pflege,  was dem Haar die nötige Feuchtigkeit zurückgeben und Geschmeidigkeit und Glanz verleihen.
Außerdem ist Shea Butter enthalten, die als Feuchtigkeitsquelle bekannt ist und gespaltene Spitzen optisch glättet.





Was macht mein Haar inzwischen?

Schon vor gut einem Jahr habe ich eine Pflegeserie von Hask getestet und war zufrieden. Könnt ihr hier nochmal nachlesen, wenn ihr möchtet.

Seitdem  hat sich aber einiges getan.
Im Frühjahr diesen Jahres hatte ich einen längeren Krankenhausaufenthalt, der es mir sehr schwierig machte, mich um meine fast tailienlangen Haare angemessen zu kümmern. Das hat sie schon ordentlich strapaziert.
Als ich es wieder einigermaßen in Ordnung gebracht hatte, bekam ich so 8 Wochen später als Nachwirkung der Eingriffe ziemlichen Haarausfall. Das war nicht schön.
Das gab sich ein paar Wochen später. Allerdings entschloss ich mich dann auch mich von meinen langen Haaren zu trennen.
Von, wie gesagt, fast tailienlang auf knapp schulterlang.

Bis heute habe ich es nicht bereut und freue mich, wie viel Zeit ich doch damit spare.

Dementsprechend brauche ich Pflege auch nicht mehr flaschenweise... Was aber auch den Nachteil hat, dass sehr reichhaltige Produkte schnell mal  zuviel sind.

Meine Haare sind nun nicht mehr ganz so störrisch und meine leichte Naturwelle kommt raus.






Shampoo und Conditioner

Beide Flaschen enthalten 355 ml, was eine ordentliche Menge ist, wie ich finde.
Man bekommt die Serie z.B. bei DM für 6,95€

Ich nutze beides jeden Tag. Erst 1-2 mal shampoonieren (das entscheide ich spontan) und in die Spitzen noch etwas Spülung.
Die Öffnung der Flaschen ist recht klein, weswegen man gerade bei der Spülung schon etwas Kraft aufwenden muss.






Haarkur und Haaröl

Ab und zu sollte man seinen Haaren eine Haarkur gönnen. Ich gebe zu, das vergesse ich oft.
Auch da gibt es etwas aus der Keratin Serie. Ein Sachet, was 1-2 mal (je nach Haarlänge) reichen sollte.
Ihr bekommt 50ml für 2,25€

Haaröl gibt es auch, was ich deutlich öfter verwende, als Haarkuren. Das Öl wende ich alle paar Tage in den Haarspitzen an.
Vom Keratin Öl braucht man nur sehr wenig, was mir bei der ersten Verwendung etwas zum Verhängnis wurde und ich leicht strähnige Haare hatte. Beim nächsten Mal war ich schlauer und es hat besser geklappt.

Hier sind 18ml enthalten für ebenfalls 2,25€




 Wie finde ich die Serie?

Nach gut 2 Wochen in Verwendung kann ich sagen, dass ich recht zufrieden bin.
Meine Haare wirkten sonst an manchen Tagen etwas strohig und glanzlos. Das ist mit dem Shampoo und der Spülung fast vollständig verschwunden.
So alle 2-3 Haarwäschen gebe ich noch ein wenig Öl in die Spitzen, was sie nochmal richtig schön gepflegt aussehen lässt. 
Allerdings muss ich da, wie oben schon beschrieben, aufpassen.Vorher mit den langen Haaren konnte es nicht genug Pflege sein. Jetzt ist es schnell zuviel. Das ist auch der Grund, weswegen ich nicht mehr täglich Haaröl verwende.

Die Haarkur habe ich einmal angewendet. Bei meinen kurzen Haaren reicht das Tütchen für zweimal. 
Ich muss aber jetzt nach einmaligen Benutzen sagen, dass ich das zusätzlich nicht mehr gebraucht hätte. Spülung und Öl reichen mir an Pflege.




PR-Sample


1 Kommentar:

  1. Ich hatte auch schon einmal Hask-Produkte in Verwendung und fand die an sich eigentlich wirklich gut. Zumal mein Haar immer so geduftet hat. :) Allerdings waren die Inhaltsstoffe nie so wirklich gut, weswegen ich die Produkte nicht nachgekauft habe. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Copyright © 2011 Fayes Welt | Impressum & Datenschutz | Design & Coding by Mademoiselle Moment