Catrice - HD Liquid Coverage Foundation '010 light beige' - Review

Ich bin immer mal wieder auf der Suche nach DER Foundation. Bisher habe ich keine gefunden, bei der ich sagen würde, dass sie mir rundum gefällt.
In der letzten Zeit habe ich immer mal wieder die ein oder andere Drogerie-Foundation getestet.
Man könnte denken, ich sollte vielleicht mal etwas mehr Geld investieren und eine teure Foundation kaufen. Ja, gerne. Aber da ich sie vorher gern sehen möchte, wegen der Farbe, ist das hier etwas schwierig. Und dann blind, vielleicht noch anhand Internet-Swatches bestellen. Nein, das möchte ich nicht. Daher teste ich mich durch das verfügbare Sortiment. Denn auch in der Drogerie findet man gute Produkte.
So jetzt auch die neue Foundation von Catrice. Ich habe sie jetzt gut zwei Wochen jeden Tag getragen und kann schon mal sagen, wie ich sie finde.




Catrice - HD Liquid Coverage Foundation

Catrice sagt:
'- Hohe und gleichzeitig natürliche Deckkraft
- Ultra-leichte, flüssige Textur
- Für einen perfekten Teint bis zu 24H
Die HD Liquid Coverage Foundation fühlt sich an wie eine zweite Haut und verleiht  dabei einen perfekten Teint!  Die ultra-leichte, flüssige Textur mit hoher und gleichzeitig natürlich aussehender Deckkraft  deckt Unreinheiten ab und mattiert die Haut. Für einen Halt von bis zu 24 Stunden.'


Ja, ganz unstylish ein Zewa untergelegt. Aber ich dachte, bevor ich meine Unterlage vollschmiere, leg ich lieber was drunter. Außerdem mag ich Punkte :-D


 Verpackung
Die Flasche gefällt mir richtig gut. Ich mag dieses milchige Glas. Das sieht viel edler aus, als Plastiktuben. Ist allerdings auch etwas unpraktisch. Denn Glas lässt sich nicht einfach aufschneiden, wenn noch ein Rest in der Flasche ist. 
Aber soweit bin ich noch gar nicht. Wer weiß, ob überhaupt ein Rest in der Verpackung bleibt.


Was hier neu für mich ist, dass man das Produkt mit einer Pipette  aus der Flasche holt. Ich weiß noch nicht so recht was ich davon halten soll.
Mittlerweile habe ich den Dreh raus und weiß wieviel Produkt ich entnehmen muss, damit es für das ganze Gesicht reicht. Aber jedes mal, wenn ich die Pipette wieder in die Flasche stecke, berühre ich den Rand der Flasche. Und wie man unschön erkennen kann, bleibt auch immer etwas Produkt hängen... Dazu kommt es doch immer mal wieder vor, dass die Pipette die Haut berührt und so kommen doch gerne mal Bakterien in die Flasche.





Konsistenz
Wie man gut sehen kann, ist die Foundation recht flüssig.
Ich war auch zunächst unsicher, ob sie das richtige für mich ist. Denn bisher waren die flüssigen Make-ups ja nicht sehr deckend. Daher meine Skepsis, dem Werbeversprechen 'deckend' gegenüber. Dann hatte ich einige gute Reviews (z.B. bei Just Eve) gelesen und wagte doch den Versuch.

Die nächste Hürde (ich nenn es jetzt mal so) war, wie trage ich diese dünne Foundation am besten auf?
Bisher habe ich ja Foundaion mit einem Pinsel aufgetragen und ich wusste nicht so recht, ob das auch hier möglich ist oder ob mir das Produkt vorher von der Hand läuft. Aber nein, ist nicht so. Wenn man schnell ist, geht es auch mit Pinsel. 

Farbe
Ich habe mich für die hellste Farbe entschieden und sie passt gut. 
Auf meinem Handrücken wirkt es sehr hell. Das liegt daran, dass mein Handrücken gut gebräunt ist und mein Gesicht nicht so. Daher passt der hellste Ton.





Die Foundation in Action

Ich habe natürlich auch vorher/nachher Bilder für euch, inkl. der ungeschönten Wahrheit, haha.

Vorher
Immer noch einige Unreinheiten und viele Pickelmale, die natürlich ihre Zeit brauchen, bis sie verschwunden sind *seufz* Aber wozu gibt es gut deckendes Make-up, hmm?



 Nachher
Ich habe die Foundation, wie gesagt, mit dem Pinsel aufgetragen.
Da muss man schon etwas aufpassen, denn es wird schnell etwas streifig, wenn man nur hin-und herwischt. Ich tupfe dann mit dem Pinsel und das Ergebnis wird schöner. 
Meine Pickel und Pickelmale werden gut abgedeckt. Sie verschwinden nicht völlig, aber ich bin mit dem Ergebnis schon sehr zufrieden. Wenn es mich doch stört, gebe ich hier und da noch etwas Concealer über die Pickel.
Zudem sieht die Haut schon sehr matt aus und ich gebe nur noch etwas Puder zum Fixieren drüber.

Die Haut sieht mit der Foundatin wirklich sehr schön fein und mattiert aus, mein großen Poren werden nicht noch zusätzlich betont. Und da sie diese dünne Konsistenz hat, fühle ich mich nicht zugekleistert oder schmierig.

Wie ist es im Laufe des Tages?
Ich muss erst gegen Mittag (morgens geschminkt) das erste mal wirklich nachpudern bzw. müsste es auch nicht, weil es noch nicht sooo schlimm ist. Bei anderen Foundations war, besonders bei Wärme, mittags schon mal Land unter und Speckschwarten-Alarm. Hier nicht.

Ob sie nun 24 Stunden hält, kann ich gar nicht sagen. Aber nach 10 Stunden sieht sie nicht mehr ganz so schön aus. Aber das finde ich okay.
Da hatte ich schon ganz andere Produkte, die nach 10 einfach nur noch fies aussahen.






Hier das komplette Make-up. Abgepudert und mit Blush.
Kommt es euch bekannt vor? Kein Wunder, denn ich habe es bereits im Post zu den Essence Neuheiten gezeigt.




Fazit
Ich habe hier eine wirklich gute Foundation für mich gefunden und werde sie weiterhin verwenden.

Was mich allerdings stört. Es ist Catrice und somit die Gefahr groß, dass schwupp di wupp, sie bei der nächsten Sortimentsumstellung wieder rausfliegt. Muss man ja wirklich so sagen.

1 Kommentar:

  1. Das klingt auf jeden Fall nach einem sehr ansprechenden Produkt! :) Aber beim letzten Satz musste ich schmunzeln, da ist was Wahres dran :D

    LG von schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Copyright © 2011 Fayes Welt | Impressum & Datenschutz | Design & Coding by Mademoiselle Moment