Schminkkörbchen Reloaded #1 - meine Review und das neue Körbchen

Heute möchte ich euch zu meinem ersten Schmikkörbchen ein paar Sachen erzhlen.
Wie hat es mir gefallen? Wie haben sich die Produkte so geschlagen? Geht es weiter?




Schminkkörbchen Reloaded #1 - meine Review

Zuerst kann ich sagen, dass es eine gute Entscheidung war.
Ich weiß, dass sind ziemliche Luxusprobleme, wenn ich meinen Produkten zu wenig Beachtung schenke und meist doch nur die gleichen Sachen verwende.
Aber es hat mir einfach keinen Spaß mehr gemacht, jeden Tag am Schminktisch zu sitzen und keine Lust auf Wühlen in den Schubladen zu haben. Aussortieren kommt derzeit nicht in Frage, weil ich meine Sammlung eigentlich mag, eigentlich... Etwas kürzer treten beim Shopping, das werde ich eh tun müssen, weil im Herbst eine größere Ausgabe auf mich zukommt. Gemein, wenn ich an die tollen neuen Sachen denke, die uns in den Drogerien bevorstehen. 


Hier habe ich nochmal die Übersicht über alle Produkte, die ich im Körbchen hatte.
Da ich erst am Dienstag gestartet bin und am Sonntag ungeschminkt war, habe ich nicht alle Blushes nutzen können. Für die nächste Woche habe ich daher weniger 





Teint

Bei den Teintprodukten habe ich wohl etwas viele Sachen ausgesucht.
Insgesamt fand ich die Auswahl aber gut, da so von allem etwas dabei war. Ein knalliger Blush, zwei eher dezente und ein Bronzer. Dazu noch die Contouringpalette (ich muss gestehen, dazu habe ich nicht jeden Tag Lust).




Swatches:

v.l.n.r. MAC Mineralize Blush, Catrice Bronzer, Essence Blush Ball und Makeup Revolution Blush


Die Contouring Palette ist nicht ganz so krass pigmentiert. Also ich hatte schon meine Mühe euch vernünftige Swatches von allen Pfännchen zu machen.
Ich weiß noch nicht so recht, was ich von ihr halten soll. Habe bisher nur die drei braunen Töne verwendet und bin ganz gut zurecht gekommen. Ich finde sie allerdings schon einen Ticken zu orange. Die geringe Pigmentierung kommt mir hier zugute. Denn ganz so gut kann ich es noch nicht, das Konturieren. Da sind schwach pigmentierte Produkte besser, als zwei braune Balken im Gesicht.
Die hellen Puder habe ich gar nicht verwendet letzte Woche.



Lidschatten

Bei den Lidschatten habe ich mich für 2 Paletten entschieden und auch keine weiteren Mono-Lidschatten dazugepackt. Die beiden sind noch recht neu in meiner Sammlung.
Es war definitiv ausreichend, nur diese beiden Paletten auszuwählen. Einzeln enthalten sie schon alle Farben, die man für ein AMU benötigt. Beide zusammen sind dann mehr als genug Lidschatten.


Ich bin mit beiden Paletten zufrieden.
Die Chocolate Vice Palette fand ich teilweise zu sanft pigmentiert. Also man musste teilweise ganz schön schichten, damit ein schönes Ergebnis entsteht. 
Warum sie links so komisch aussieht? Sie kam etwas kaputt zu mir an und ich habe sie neu gepresst.
Also, insgsamt finde ich sie schön, aber beim genaueren Hinsehen und damit arbeiten, fallen doch ein paar negative Sachen auf. Optisch hingegen finde ich sie top.

Die rosige Palette hingegen gefällt mir vom äußeren nicht so wirklich. Die Verpackung wirkt sehr leicht und billig und das gold macht auch nicht unbedingt was her.
Den Inhalt hingegen finde ich ganz toll.
Klar, auch hier sind nicht alle Lidschatten gleich gut pigmentiert, aber im Ganzen doch sehr gut.


Swatches:

'Rose Nudes'


'Chocolate Vive'





Looks

Hier habe ich ein etwas rauchigeres Make-up mit der Rose Palette geschminkt, was mir echt gut gefallen hat. Die Lidschatten ließen sich wirkich gut verarbeiten, vor allem auch die matten Lidschatten, was ja gerne mal nicht der Fall ist.







Als ich dieses Make-up mit der MUR Chocolate Vice schminkte, hatte ich ein bisschen was anderes im Sinn. Also, zumindest dachte ich, dass die Lidschatten anders aussehen. Aber ich konnte es glaub ich noch ganz gut retten.





An diesem Tag kam nochmal die Rose Palette zum Einsatz. Diesmal aber überhaupt nicht rosig, sondern hell-rauchig. Das Make-up hat mir richtig gut gefallen. Da habe ich mich auch getraut mal einen etwas auffälligeren Lippenstift auf den Lippen zu tragen.



Lippen

Bei den Lippenprodukten habe ich mich für drei unterschiedliche entschieden. Farblich, aber auch von der Konsistenz unterscheiden sie sich.


Swatches:



Ich habe nicht zu jedem Lippenprodukt ein Bild gemacht.
Aber ich kann sagen, dass mir die Sachen gut gefallen haben.

Der Catrice Shine Appeal Fluid Lipstick Intense '040 Rose your voice!' ist eigentlich ein Lipgloss, nur mit anderem Namen, wie ich finde. Das Finish ist sehr glossy und lässt sich mit einem Applikator auftragen.
Das Tragegefühl ist angenehm und nicht klebrig.

Gar nicht glossy hingegen ist der Catrice Matt Lip Artist in der Farbe '030 Barberry hopping'.
Das ist für mich schon eine Farbe, für die ich etwas Mut brauche und mich wohlühlen muss. Für andere mag das lächerlich klingen, aber ich bleibe meist doch bei den unauffäligeren Farben, obwohl mir die dunklen Beerentöne doch sehr gut gefallen... bei anderen.
Nun noch zu diesem Lipstick. Er verspricht bis zu 6 Stunden intensive Farbe. Hmm, wenn man nichts isst oder trinkt vielleicht. Ansonsten hällt er nicht so lang. Aber was ich gut fand, er hat sich gleichmäßig abgetragen und keinen Stain hinterlassen.
Ansonsten hat er sich wirklich gut auf den Lippen angeühlt und war nicht austrockend.


Die Ultra Velour Lip Cream von Makeup Revolution in der Farbe 'Their eyes cant find us' könnt ihr auf dem Bild sehen.
Ich finde die Farbe sehr schön. Ein nicht angesagtes nude, haha. Zu Konsistenz, das weiß ich nicht so recht. Es ist eine Lip Cream, nicht sehr glänzend aber auch nicht matt.





Hier noch ein paar Looks.







Mir hat die Woche ziemlich viel Spaß gemacht, also wird es auch so weitergehen, dass ich mir am Ende der Woche das Körbchen für die nächste Woche zusammenstelle.



Und wer es bis hierher geschafft hat :-D
Natürlich möchte ich euch mein neues Schminkkörbchen nicht vorenthalten. Diese Sachen zeige ich euch dann nächste Woche näher. Denn das würde wohl endgültig den Post sprengen.


P2 - dive into beauty - Limited Edition - Lidschatten '030 fresh apricot'



Anfang des Monats habe ich aus der aktuellen P2 Limited Edition 'Dive into beauty' zwei Produkte gekauft, die ich euch bis jetzt noch gar nicht gezeigt hatte.




P2 - Dive into beauty Limited Edition - Lidschatten '030 Fresh Apricot'

Neben einen der 4 Nagellacke habe ich einen Lidschatten mitgenommen, der mich recht schnell angesprochen hat. Das ist nämlich eine Farbe, bei der ich gerne nochmal genauer hinsehe.


Verpackung

Die Verpackung fühlt sich recht billig und leicht an. Ich finde sie nicht hässlich, aber wenn man den Lidschatten so in der Hand hat, ist da nicht viel Gewicht.

Das metallische muss man mögen. Und das tu ich. Sieht sehr hübsch aus und passt auch gut zum Lidschatten ;-)
Was ich nur sehr nervig finde, es ist so eine 'Nagelabbrecher-Dose'. Ihr wisst sicher was ich meine. Frisch lackierte Nägel sind sofort ruiniert oder brechen an. Wenn man sie dann geöffnet hat, muss man auch noch aufpassen, dass man nicht ins Produkt abrutscht. Ich hasse sowas.


Farbe und Konsistenz 

Die Farbe ist ein schönes metallisches peach, welches sich wunderbar weich auftragen lässt. 
Ich mag diese Farbe vor allem im Sommer auf leicht gebräunter Haut total gerne.






Swatches:

Ich habe die Swatches auf der Rival de Loop Lidschattenbase aufgetragen.
Der Lidschatten ist wirklich gut pigmentiert und hat einen tollen Schimmer. Es sind auch gaanz kleine silberne Glitterpartikel zu sehen.








Der Lidschatten in Action

Ich habe den Lidschatten hier auf einem MAC Paintpot aufgetragen, was eine schöne Kombi ist, wie ich finde. Also ein beige-taupe mit peach.

Der Auftrag gelang problemlos. Lediglich im Töpchen war der Lidschatten etwas krümelig. Am Auge war davon zum Glück nichts mehr zu sehen.

Die Farbe ist nicht ganz so krass, wie ich es zuerst gedacht habe, was mir aber ganz gut gefällt.

Als Blush kann ich mir den Lidschatten auch ganz gut vorstellen. Ich habe es aber selber noch nicht ausprobiert.





Catrice - Nail Lacquer Duo Pack '106 SUNdra & 108 The Very Berry Best'

Vor einiger Zeit gab es von Catrice 2er Sets mit Nagellacken. Das waren dann zwei ein bisschen aufeinander abgestimmte Farben zum Preis von einem.
Mich sprechen Catrice Lacke aus dem Standartsortiment selten an, aber diesmal fand die beiden Farben zusammen echt hübsch.





Catrice Utimate Nail Lacquer Duo Pack
'160 SUNdra & 108 The Very Berry Best'



Die Verpackung ist zwar limitiert, aber die Farben selber sind aus dem Standartsortiment.
Deshalb sind auch die Fläschchen und deren Inhalt mit den ganz normalen Lacken aus der Catrice Theke, wie man sie überall findet, identisch.

Ich finde die Farben toll zusammen.
Hätte ich sie mir auch so gekauft, wenn es sie nicht zusammen gegeben hätte? Wahrscheinlich eher nicht, weil ich die Lacke in der Catrice Theke meist nur überfliege. So zusammen im Set zum Preis von einem konnte ich dann nicht nein sagen.









Die Lacke in Action

Beide Lacke ließen sich gut auf den Nägeln auftragen.
Die breiten Pinsel von Catrice leisten da schon eine gute Arbeit. Nach dem Auftrag waren die Nägel recht schnell wieder trocken, man musste also nicht ewig warten.


Hier habe ich, wie ihr sehen könnt, 'The Very Berry Best' zum Hauptakteur gemacht. Diese Kombi schwebte mir schon beim Kauf vor.
Das ist wirklich eine tolle Farbe. Dunkelrot-beerig und schon mit einer Schicht deckend. Ich habe es diesmal auch dabei belassen und nicht wie sonst aus Gewohnheit noch eine zweite Schicht darüber gepinselt.
Auf dem Ringfinger befindet sich der hellere Lack namens 'SUNdra'. Aber den könnt ihr weiter unten nochmal genauer sehen.









Heute ist es leider nicht so schön sonnig, daher musste ich mich mit einem Schattenbild von 'SUNdra' begnügen. Auch eine sehr hübsche rosige Farbe. 
Bei diesem Lack brauchte ich allerdings zwei Schichten, wie es bei helleren Farben öfter der Fall ist.



Urban Decay - Alice in wonderland - through the looking glass - Eyeshadow Palette



Ich wollte diese Palette zunächst gar nicht auf meinem Blog zeigen. Denn ich weiß gar nicht, ob man sie noch bekommt. Und vor allem hier in Deutschland hat man sie gar nicht bekommen. Im Mai habe ich sie daher im Ausland bestellt.

Auf meinem Instagram Acount habe ich sie gezeigt. Das ist für mich immer etwas einfacher, weil ich da nicht soviel zu schreiben muss und einfach die Bilder zeigen kann.
Wer meinen Blog kennt weiß, dass ich eher ungern nichtssagende Posts mit nur Bildern veröffentlich. Dafür gibt es ja dann Instagram ;-)

Nun aber zum eigentlichen Thema.


Urban Decay - Alice through the looking glass - Eyeshadow Palette

Als ich diese Palette das erste mal bei Instagram sah (ja, diese App ist sehr gefährlich, wenn es ums Anfixen geht...), war ich hin- und weg. So ein hübsches Teil.
Ich durchforstete das Internet und bekam raus, dass es die Palette in Deutschland nicht geben wird. Was? Warum? So ganz verstanden habe ich es nicht.

Als ich dann aber ein paar Wochen später sah, dass man von Deutschland aus auch ganz einfach bei ausländischen Shops bestellen konnte, war ich beruhigt und bestellte die Palette bei feeunique. Den Preis habe ich ganz schnell wieder verdrängt, aber es waren um die 50€


Die alle anderen Paletten von Urban Decay, wird auch diese in einer hübschen Pappschachtel geliefert. Ich finde die meist so schön, dass ich sie nicht sofort wegschmeißen kann.
Auf der Rückseite sieht man schon mal, welche Farben in der Palette enthalten sind.






Verpackung
 

Die Palette selber ist auch aus Pappe, aber sehr fester stabiler Pappe.
Und sie ist so hübsch gestaltet, dass ich sie mir manchmal einfach nur ansehe, drehe und wende.
Ich muss zugeben, dass das Äußere für mich dieses Mal definitiv eine große Rolle gespielt hat. Wäre die Palette mir ohne ihr hübsches Äußeres begegnet, hätte ich mir die Farben erstmal gaaaanz genau angesehen. Aber ich bereue nicht, sie gekauft zu haben.




Wenn man den Deckel öffnet, kommt ein kleines Fenster zum Vorschein, was sich aufklappen lässt.
Auch ein Spiegel ist im Deckel eingebaut, welchen ich euch nicht zeigen kann, weil ich schlauerweise mich drin fotografiert habe, haha. 
Auf dem Fenster ist ein Spruch abgedruckt, den ich ganz gut finde.






Klappt man das Fenster auf, kommt einem ein blauer Schmetterling in 3D Optik entgegen. 
Ja, das ist schon eine ziemliche Spielerei und eigentlich in Lidschattenpaletten nicht von Nöten, aber doch schon gant nett anzusehen.




Lidschatten

Kommen wir zu den Lidschatten.
Die Palette, bzw. die Schublade mit den Lidschatten kann man ganz rausziehen, was ich wirklich toll finde. Denn die Palette an sich ist schon ziemlich groß. Und dann das ganze Ding beim Schminken in den Händen halten, das stell ich mir nicht so schön vor.
Außerdem staubt dann nicht die ganze Palette mit Lidschatten voll.




Die Lidschatten sind sehr bunt und in verschiedenen Texturen.
Es sind aber auch helle Töne zum Verblenden oder aufhellen dabei, sowie einige Brauntöne. Also, eigentlich alles, was man für ein vollstandiges AMU braucht (na gut, von Eyeliner und Mascara mal abgesehen). Das gefällt mir immer ganz gut, weil wenn ich Paletten nutze, möchte ich gerne auch nur diese zum Schminken verwenden und nicht noch andere Lidschatten rausholen.
 









Pinsel

Wie in vielen Lidschattenpaletten von Urban Decay, ist auch diesmal ein Pinsel enthalten.
Oft kann man die Pinsel, die in Palette beigelegt sind, sofort in die Tonne kloppen, weil sie nichts taugen. Bei Urban Decay sind die Pinsel aber immer ganz brauchbar und man kann sie gut benutzen.

Dieser Pinsel hier hat zwei Seiten. Eine mit etwas kürzeren fest gebundenen Haaren und eine mit buschigen, längeren Haaren. 
Ich finde beide Seiten ganz brauchbar und habe sie für ein AMU verwendet.
 





Swatches:

Die Swatches sind wie immer auf meiner Lidschattenbase von Rival de Loop Young entstanden.
Damit hatte ich keine Probleme und die Lidschatten ließen sich ganz einfach auf meiner Haut auftragen.

Die Lidschatten haben nicht alle die gleiche Konsistenz und so waren manche Lidschatten sehr gut pigmentiert und widerum andere eher schlecht zu sehen.







Ein Look mit der Palette

Ich wollte euch eigentlich nur Swatches zeigen, aber das finde ich langweilig. Daher wenigstens ein Look für euch. Und das in für mich eher untypischen Farben. Trotzdem gefiel mir der Look richtig gut.








Copyright © 2011 Fayes Welt | Impressum & Datenschutz | Design & Coding by Mademoiselle Moment