Pigmente pressen - den MACies geht es an den Kragen

Ich habe einige MAC Pigmente, naja einige, sagen wir viele.

Meistens find ich die Farben super, kauf sie mir mit der Absicht sie auch wirklich zu benutzen. Tjoa, nach ein-zweimal mag ich es nicht mehr. Ich weiß auch nicht, aber lose Produkte sind einfach nichts für mich.

Sie lassen sich schwierig dosieren und bröseln oft rum (und ich kann nicht im Pöttchen rühren, was ich ja gern mache, hehe).

Hier der kleine, große Haufen. Viele Fullsizes, einige Samples oder auch LE-Größen.


Aber abgeben kommt nicht in Frage, also besorgte ich alles, was ich für die Pressaktion benötigte.
Bei Kosmetik Kosmo fand ich ein Komplett-Set, was ich bestellte.


Man benötigt:

- Pigmente (klar, ne :-D)
- ein Bindemittel (da soll auch Waterproof AMU-Entferner oder Alkohol funktionieren)
- kleine Metallpfännchen
- eine Palette in der man den befüllten Metallpfännchen ein Zuhause gibt


außerdem noch wichtig:

- ein kleines Gefäß, in der man das Pigment mischt
- ein Löffel zum Pigment aus dem Töpfchen entnehmen
- ein Gegenstand zum verrühren
- ein Spatel um die fertige Masse aus dem Gefäß zu entnehmen und ins Pfäannchen zu streichen
- 1 € oder 2 € Stück um das Pigment richtig pressen zu können
- Haushaltstuch




Eine kleine Anleitung:

Ich habe eine kleine Menge des Pigments (pi mal Daumen) aus seinem Originalpott entnommen und in ein kleines Gefäß gefüllt.


Das abgefüllte Pigment habe ich mit 15-20 Tropfen des 'Bindemittels' gemischt und so entstand dieser Brei.

Ich habe festgestellt, dass er nicht zu flüssig sein darf, also lieber nach und nach die Flüssigkeit hinzufügen und verrühren. Sich vorsichtig herantasten.



Den Brei habe ich dann in das Metallpfännchen gefüllt und mithilfe des Stück Stoffs und dem EURO-Stück gepresst.

Das ganze habe ich dann ca. einen Tag offen trocknen lassen und danach in die Palette gesetzt.



Das Ergebnis:

Es ist nicht perfekt, aber ich habe endlich die Pigmente in einer für mich besseren Form.


Nun plane ich eine 'Pigment-Woche'. Also ich möchte eine Woche lang die Pigmente benutzen und schauen, was ich schönes damit zaubern kann.

Natürlich könnte ich auch einige der Farben mit Klarlack mischen und auf die Nägel pinseln oder mit durchsichtigen Gloss, aber das ist nicht mein Ding.
Pigmente pressen war schon Sauerei genug *putz* :-D

Kommentare:

  1. Super Anleitung!!! DANKE!
    Sollte ich auch mal machen. ;-)
    Bei mir liegen jeeede Menge unbeachtete Pigmente rum, vor allem von MAC.
    Sag mal, aus so einem MAC Fullsize-Pigment, was denkst du wie viele Pfännchen man da voll bekommt??
    Ich hätte mal gern so einen groben Richtwert - ob es sich auch lohnen würde so Miniabfüllungen zu pressen?!

    lg
    Liri

    AntwortenLöschen
  2. Hmm, das ist ne gute Frage. Aus den alten Pötten bekommt man sicher 4 Pfännchen raus, denke ich. Aber das ist auch nur geschätzt.

    Ich dachte auch nicht, dass man da soviel braucht.
    Aber diese kleinen 1/2 TL Abfüllungen bekommen das Pfännchen nicht voll. Da braucht man auf jeden Fall mehr.

    AntwortenLöschen

Copyright © 2011 Fayes Welt | Impressum & Datenschutz | Design & Coding by Mademoiselle Moment